Startup-Event: locate me gewinnt den Startup-Slam #2 auf der CeBIT

Nach dem Erfolg des Startup-Slams im letzten November auf dem Conti Campus der Leibniz Universität Hannover ging das Event nun in die zweite Runde. Austragungsort war dieses Mal am 22.03.2017 die scale11 auf der CeBIT. Organisiert wurde die Veranstaltung von hannoverimpuls und starting business, dem Gründungsservice der Leibniz Universität Hannover.

Ablauf
Erneut stellten sechs Teams ihre spannenden Geschäftsideen in 5-minütigen Pitches auf unterhaltsame Weise vor. Danach mussten sie sich jeweils in einem Rütteltest vor Jury und Publikum behaupten. Jan Egge Sedelies (HAZ) führte durch den Abend. Zum Schluss des Slams kürten das Publikum und die Jury bestehend aus Dörte Roloff (Nexster), Thorsten Ramus (Invest-Impuls), Simone Strey (peat) und Helge Wilker (starting business) den Sieger.

Die Slammerteams:
TheElephant (Nadine Höchstötter + Fabian Hoppe)
Ihmegrün (Philipp Lambrecht)
locate me (Marc Peus + Lukas Petersen)
betatestr (Anna Gubanova)
MIA (Magomed Arsaev)
Standbuyfly (Julia Weber)

Die Gewinner
Platz drei belegte am Ende Philipp Lambrecht mit Ihmgegrün hinter der zweitplatzierten Julia Weber mit Standbuyfluy. Am besten kam bei Jury und Publikum schließlich die Geschäftsidee locate me von Marc Peus und Lukas Petersen an. Wir haben mit den Beiden und ihrem Kollegen Jan Kohlhase über ihre Idee und die Erfahrung beim Startup-Slam gesprochen.

Die individuell am besten geeignete Wohnung für jedermann finden – wie wollt ihr das schaffen und wie seid ihr zu der Idee gekommen?
Die Standard-Immobiliensuche im Internet beschränkt sich nur auf einige wenige Wohnkriterien und vernachlässigt die Lage einer Wohnung fast vollständig. Jeder von uns hat sich irgendwann bei der Wohnungssuche schon einmal darüber geärgert, Informationen über das Wohnumfeld mühselig per Google oder erst vor Ort erhalten zu haben. Wir wollen Kriterien wie die Entfernung zum Arbeitsplatz oder die Nähe zum nächsten Supermarkt direkt in die Wohnungssuche integrieren. Zusätzlich soll jeder Nutzer individuell entscheiden können, wie wichtig ihm verschiedene Wohnkriterien sind, sodass ihm dann im Ergebnis direkt angezeigt wird, welche Wohnung am besten zu ihm passt.

Welche Erfahrungen nehmt ihr von dem Startup-Slam mit?
Für uns war es der erste Pitch überhaupt. Daher konnten wir einige neue Erfahrungen machen und speziell durch ein vorgeschaltetes Coaching viel lernen. Auch die Integration des Events in die CeBIT war super spannend. Wir hatten viel Spaß und können uns definitiv für eine weitere Ausgabe des Startup-Slams aussprechen.

Was sind die nächsten Schritte, wo soll es in nächster Zeit für euch hingehen?
Priorität hat die Fertigstellung eines ersten Prototypen, sodass wir diesen testen und die nächsten Schritte planen können. Aber erst einmal freuen wir uns über den Sieg heute.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.