Die Hauptstädte der Startup-Szene: Berlin auf Platz Drei [Infografik] (t3n)

SeedTable hat geschaut, wo die Startup-Szene am meisten boomt. Im vergangenen Jahr stachen drei Städte besonders heraus: San Francicso, London und Berlin.

London ist die europäische Startup-Hauptstadt, gefolgt von Berlin

Ist Berlin nun die Hauptstadt der europäischen Startup-Szene oder nicht? Über diese Frage, wird sich oft und gern gestritten. Woran misst man das, wäre eine grundsätzlich Frage, die man vorab stellen müsste. Gehen wir von Startup-Neugründungen aus dem vergangenen Jahr aus, dann ist Berlin nicht die Hauptstadt – sondern London. In einer veröffentlichten „Startup-City“-Infografik  von Statista, die sich auf Daten der Analyseseite SeedTable  stützt, wird das besonders gut deutlich. SeedTable hat die Informationen der Datenbank Crunchbase ausgewertet und kam zu dem Schluss, dass in der Spreemetropole im vergangenen Jahr 63 Tech-Unternehmen gegründet wurden. Zum Vergleich: in London waren es satte 216 Tech-Unternehmen. Laut Statista-Angaben zählen dazu alle Neugründungen, die man den Branchenzweigen E-Commerce, Mobile oder Consumer Electronis zuschreiben kann. Die Aufstellung sieht wie folgt aus.

startup hauptstadt berlin san franciso london
Gemessen an der Anzahl der Neugründungen ist San Francisco die Welthauptstadt der Startups, gefolgt von London und Berlin. (Quelle: Startup-Infografik by Statista )

Die Welthauptstadt der Startup-Szene ist und bleibt San Francisco mit 336 Startup-Gründungen – unangefochten an der Spitze. Ein wenig enttäuscht hat mich persönlich die Erkenntnis, dass in Tel Aviv im vergangenen Jahr nur 31 Startups gegründet wurden. Mein äußerer Einblick ist geprägt von erfolgreichen Innovationen aus dem Heiligen Land, wie dem ICQ-Instant-Messenger über die WLAN-Technologie bis hin zum USB-Stick. Noch im vergangenen Jahr hieß es auf ZEIT Online , „[…] hier entstehen die meisten Startups der Welt“. Das sogenannte „Silicon Wadi“ (zu dt. „ausgetrocknetes Flussbett“) galt alles andere als trocken. Tel Aviv wird seine besten Zeiten doch wohl nicht hinter sich haben, oder?

, t3n, am 22.8.2013

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.